ZELLENRADSCHLEUSE EINES ZYKLONENABSCHEIDERS IN DER TABAKINDUSTRIE

Anwendungsbericht 008

Die abgebildete Doppelschleuse vom Typ ZRS 200 HEAVYDUTY in Edelstahlausführung aus 1.4301 mit außenliegender Lagerung ist als Austragschleuse einem Zyklonenabscheider nachgeschaltet.

Das aus dem Zyklonenabscheider kommende Fördermedium hat eine Temperatur von etwa 300°C und gelangt mit einem Drall in die Zellenradschleuse. Zur Überbrückung des hohen Differenzdrucks und der gleichzeitig auftretenden hohen Temperaturen wurde die ZRS 200 HEAVYDUTY als Doppelschleuse ausgeführt.

Die untere Schleuse wird dabei über einen Stirnradgetriebemotor mit elastischer Wellenkupplung angetrieben, die gleichzeitig zur thermischen Entkopplung des Antriebes dient. Der Sekundärantrieb der oberen Schleuse erfolgt über einen Kettentrieb mit vorgegebenem Drehzahlverhältnis und wird durch einen induktiven Drehzahlwächter kontrolliert.

Da das aus der Tabakindustrie stammende Fördermedium abrasive Eigenschaften besitzt wurde der Einlauf der oberen Zellenradschleuse zum Verschleißschutz mit einem austauschbaren HARDOX® Einsatz versehen.

Steckbrief

  • ZRS 200 MRL HEAVYDUTY
  • Mit direkt angeflanschtem Stirnradgetriebemotor
  • Antrieb der 2. Zellenradschleuse über einen Kettentrieb
  • Wellenabdichtung mit nachstellbarer Stopfbuchspackung
  • Gehäusewerkstoff aus Edelstahl 1.4301